ALTES GÄSTEBUCH

 

 

 

 

 

 


AN DIESER STELLE EIN HERZLICHES DANKESCHÖN

FÜR DIE VIELEN EINTRAGUNGEN,  MAILS,

KOMMENTARE  UND KURZNACHRICHTEN

ICH HABE DIESE EINTRAGUNGEN

AUS DER ALTEN HOMEPAGE HERÜBER GEHOLT,

WEIL IHR EUCH DIE ZEIT FÜR MICH GENOMMEN HABT

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herta Marie schrieb am 08.03.2010 um 21:09

hallo flora, gerne bin ich durch deine hp gewandert, der tiefgang der gedichte hat meine seele berührt. ich las aber auch manche gemeinsamkeiten. auf einen gegenbesuch würde ich mich freuen. herzliche grüße von herta marie
www.repage2.de/member/herzensfee

 

 

Jacky Duvall-Dammers schrieb am 07.03.2010 um 09:44
Hallo Schätzelein,,

Bin wieder zu hause,leider habe ich keine nummer von dir.Du erreichst mich unter 0221-1687127 oder Handy 0170-1220235 bitte rufe mich an,oder sende mir bitte eine sms.Habe am 30.März meine erste fettschürtzen op,freue mich sehr drauf.

Bitte melde dich bei mir.
Liebe Grüsse Jacky Duvall

Felix Mantey schrieb am 27.12.2009 um 12:41

Einen Gruß lasse ich hier und schaue jetzt in die angegebene Homepage rein. Nin verzaubert von Bildern und Texten.
Felix Mantey

 

<!--[if !vml]-->

 

helene staudacher schrieb am 14.12.2009 um 19:52

liebe flo, ich kann mich gar nicht sattsehn, was du alles geschrieben ...& fotografiert hast.
ich fotografier auch sehr gerne! ein schönes hobby
und habe jetzt eine grpoße bitte an dich! darf ich einige gedichte, die ich gelesen hab, kopieren? ich verspreche dir ganz ehrlich, sie nur für mich zu verwenden, und keinen mißbrauch damit zu betreiben! bitte gib mir einen antwort, damit ich weiß, ob ich es darf !
lg helene "simsmalabim6" im SK !!

<!--[if !vml]-->

 

Marianne Reepen schrieb am 09.12.2009 um 19:01

ICH LAS EIN BUCH...
freudvoll-gierig,
voll von ungestilltem Lebenshunger,
durstend nach dem guten Wort.
Schon bald war es verschlungen.
Hatte ich wirklich gelesen,
es tief aufgenommen in mein Herz?
Alles was dort stand geschrieben?
Was war davon geblieben?
Ich wusste es,
ich hatte mich betäubt,
nur alles gierig aufgesogen,
hatte meinen Schmerz nicht spüren wollen.
wollte wieder einmal – nur vergessen!
Nun nehme ich’s zum zweiten Mal zur Hand.
Diesmal will ich
die so reichlich geschenkten Gedanken
anders, tiefer in mich aufnehmen,
will mich nicht *NUR* unterhalten.

Alles, was ich übersah,
es springt mir in die Augen,
das, was ich viel zu schnell vernascht,
verschlungen hatte.
Wie ein besonderes Aroma
bricht es nun hervor
und kommt zu seiner vollen Geltung.
Nun geht mir manches anders auf.
Manches ist wie ein stiller, erneuter Aufruf,
etwas, was des Aufmerkens bedarf.
Es ist nicht mehr das,
was alleine der Dichter spürte,
als er seine Gedanken zu Papier brachte.
Es streift nicht nur mein Inneres,
es vermischt sich mit meinem Denken,
mit meiner Angst und mit meiner Freude.
Mir wird bewusst, wie viel Zeit ich habe,
Zeit, die mir wie in Kübeln
vor die Füße geschüttet wird,
voll von Botschaften des Lebens,
so voll von Botschaften der Liebe!

© Marianne Reepen

<!--[if !vml]-->

 

Georgine Rieck schrieb am 29.11.2009 um 08:58

Guten Morgen!
Ich sende Dir recht liebe Grüße zum 1. Advent!
Wir freuen uns Alle auf das kommende Fest. Einige von uns müssen heuer Weihnachten bescheidener feiern al Früher. Das soll aber uns nicht davon abhalten dass wir in die Zukunft des nächsten Jahres sehen. Möge ein kleiner Engel auch Dich durch den Advent begleiten
liebe Grüße von Georgine

<!--[if !vml]-->

 

Fred Lang schrieb am 28.11.2009 um 06:46

Liebe Flora von Bistram,
bitte schauen Sie mal im Forum von "Buch auf Reisen" http://b.a.r.isthier.de herein. Ihr Buch "Lebensscherben" wird dort gewünscht. Vielen Dank!

Mit freundlichem Gruß
Fred Lang

 

<!--[if !vml]-->

 

Hans Jörg Schüttler schrieb am 20.11.2009 um 10:51

Verehrte Autorin,
durch meine Partnerin wurde ich auf sie aufmerksam.
Bin nun ein Homepagejunkie geworden und Homepagehopper, denn auf beiden Homepages und in den Blogs bei Google tut sich ein weites Feld der anmutigsten Sträuße auf. Lesen, Sinnen, Hören - meisterhaft umgesetzt. Danke dafür
Als Deutscher in Asien lebend, doch ab und zu süchtig nach deutscher Lyrik, werde ich ganz sicher immer wieder gerne auf ihren Seiten zu Gast sein.
Habe nun bei Amazon die Bücher geordert
Mit einer tiefen Verbeugung
Jörg Schüttler

<!--[if !vml]-->

 

Edwin Spreitzer schrieb am 17.11.2009 um 18:51

Guten Abend, Flora!
Habe Deine Homepage schon einmal besucht, was Du
mir in meinem Gästebuch im SK Österreich bestätigt hast. Leider habe ich keine Antwort auf mein
Kontaktangebot bekommen, weder negativ noch positiv.
Was mich veranlasst, dieses zu wiederholen, ist Dein
Willkommensfoto, es strahlt Güte, Wärme und Fröhlichkeit aus. Außerdem würde ich gern Gedanken austauschen, da auch ich zuweilen etwas
schöpferisch tätig bin.
Liebe Grüsse! Edwin

<!--[if !vml]-->

 

peter valeruz schrieb am 04.11.2009 um 18:35

Hallo liebe Flo -

hier ist der ZwergNase aus Tirol -
gratuliere dir zu dieser tollen Homepage - sogar mit Musik - da fühlt man sich gleich wohl - oder ist es das Profilbild - ein herzliches Lächeln und man denkt die Sonne geht auf -

so nun weiterhin viel Erfolg - kreative Kraft und alles Gute –

<!--[if !vml]-->

 

Peter Oskar Rieck schrieb am 27.10.2009 um 07:52

Guten Morgen aus Wien!
Ich war sehr freudig überrascht einen wirklich netten GB Eintrag zu finden.Du hast mir eine riesen Freude gamcht als ich gelesen habe Du hast Dir mein Profil ordentlich durchgelesen. dies ist selten. ich habe schon Rügen bekommen weil ich zu viel geschrieben habe.Deshalb freue ich mich über positive Rückäußerungen. ich hoffe du hast genauso zeit meine Homepage ordentlich zu lesen. Weil ich sehe du bist eine Frau mit Gefühl. Du nimmst vieles auf und gibst es mit Deinen Worten wieder. Ich würde mich ehrlich sehr freuen wenn wir in Kontakt bleiben könnten um so unsere Gedanken,Gefühle und Stimmungen uns gegenseitig darzubringen um es wieder in Form von Bildern darzustellen. Unter Bildern verstehe ich Wortbilder (Gedichte) und Farbbilder (in Form von PC Bildern) Du kannst meine Werke auf meiner Seite IMPERATOR und einen Teil auf der Seite meiner Gattin IMPERATORIN sehen.
Nochmals Danke!
Mit lieben Grüßen und einem Handkuss aus Wien vom Imperator
Wenn Du Wert drauf legst mehr Bilder und Videos und Musik von mir zu bekommen werde ich dir den Zugang zu meinem Privaten Album machen.

Im SK werde ich Dir den Freundeszugang zu meinem Tagebuch ermöglichen ab sofort.

 

<!--[if !vml]-->

 

Barbara Fiedler schrieb am 10.10.2009 um 16:04

Ich kann nur danke sagen, wie alle anderen, die schon in einem ihrer Gästebücher schrieben.
Stimmungen wurden eingefangen und sehr offen rübergebracht. Entblößungen, die aber doch nur Schutz geben wollen, Kraft spendende Worte und erschütternde Geschichte des Kindes, der jungen Frau.
Berührt, bewegt, beeindruckt.
Sicher erwarten wir mit dem neuen Buch neue Denkanstöße
Barbara Fiedler

Ich habe den gleichen Text, wie in dem zweiten Gästebuch gewählt

<!--[if !vml]-->

 

WH schrieb am 14.09.2009 um 13:17

Hallo,
wir haben gestern mal kurz im Privatchat geplaudert, u.a. von deiner Homepage. Neugierig wie ich nun bin, habe ich sie mal aufgerufen und angesehen, nein schon fast studiert ....
Diese Homepage verlangt nach einer besonderen Bewertung - also mache ich mir Gedanken und mir fällt ein Zitat von Johann Wolfgang von Goethe ein:

Das Höchste,
wozu der Mensch gelangen kann,
ist das Erstaunen.

Sadman

<!--[if !vml]-->

 

Karl-Heinz Schlömer schrieb am 09.09.2009 um 01:50

Hallo Flo, (ich schreibe es weil Du Dich selber so nennst)
Sind das alle deine Kinder, oder waren die Du in Sternenkinder beschrieben, wenn ja, hast Du ja allerhand mitgemacht und es tut mir leid. Ich habe noch nicht alles gelesen, Ich glaube, da brauche ich noch zwei Nächte. Sie ist sehr Gut!
Ich baue mir zur Zeit auch eine HP. Ist sehr viel Arbeit und man bastelt immer weiter dran.
LG. Kalle

 

<!--[if !vml]-->

 

Eva Schmidt Gyurak schrieb am 08.09.2009 um 10:08

Liebe Flora

jetzt gerade habe ich erstemal gestöbert an deiner Homepage. Meine Güte, was alles schönes du machen? Und deine Gedichte und Bücher---also gratuliere nochmal, und weiterhin viel Inspiration

NASTI

 

<!--[if !vml]-->

 

H.Büsing schrieb am 03.09.2009 um 00:09

Liebe Flora,ich habe mir heute Zeit genommen. Es wurde daraus doppelte Zeit.Nun sammel ich mich, schaute gerade nochmals dein Foto an, da ist es wieder, dieser Gedanke: Welch eine starke, besondere Frau mit der Gabe des gekonnten Freischreibens. Deine Naturaufnahmen erzählen mir auch sehr viel. Du weißt, ich mag sie auch, diese Erkundungen, die Stille, die Schönkeit der Natur. Ich danke dir für deinen Besuch bei mir. Ich komme wieder, habe noch mehr zu entdecken. Einen ganz lieben Gruß und Danke. Samti

 

<!--[if !vml]-->

 

Edelhard Faeser schrieb am 16.08.2009 um 01:04

Hallo liebe Flora
Das verweilen auf Deiner Seite ist nicht nur schön sondern auch die Musik hat mir sehr gut gefallen.Sie gibt einem Ruhe und Frieden .Danke und schön das es Dich gibt
Einen schönen Gesegneten Sonntag L.g.Edelhard(weiblich)

 

<!--[if !vml]-->

 

Herbert Zwöller schrieb am 14.08.2009 um 18:44

Guten Tag Flora
ich verfolge schon lange die Angriffe auf sie, die immer wieder aufflammen egal was sie auch schreiben. Wir, also meine Partnerin und ich fragen uns immer wieder was das soll.
Das wa s so abgezogen wurde jetzt um diese arabische Zeitung ist so unglaublich. dass es soweit geht dass sogar jetzt noch angezweifelt wird dass es die Zeitung gibt, wo doch der Film zeigt wie sie ankommt und ausgepackt wird, wir verstehen nicht, dass die Neider und Haßschreier und alles Besserwisser nicht gesperrt werden.
Von uns habe sie den größten Respekt und alle Wünsche für viele neue Gedichte und Geschichten
Ihr Herbert Zwöller mit Karin Zcemeckis

<!--[if !vml]-->

 

f lora schrieb am 12.08.2009 um 18:46

Hallo Frau Prömper(?),
da ich nicht weiß, warum überhaupt irgendwo von bester Autorin die Rede war( ich habe es nie gesehen- gelesen), ist es richtig, dass dieser Zusatz nicht mehr dort steht.
Ich wurde stellvertretend für Europa gewählt, so wurde mir mitgeteilt, das sagt aber nichts über Qualität aus, sondern nur um subjektives Gefallen.
Leider (?) haben sie keine Emailadresse hinterlassen. Sicher aus gutem Grund!
Es ist aber interessant für mich, zu lesen, wie genau doch immer wieder und wieder recherchiert wird, sogar meine Verlage angeschrieben und angerufen werden.
Ihren Satz: auf der Seite ihres Verlages bei ihrem eigenen Eintrag...
Wo habe ich da einen eigenen Eintrag, außer meiner Autorenmeinung den Verlag betreffend? Ich schaue normalerweise nicht nach, was auf den Seiten meiner Verlage so abgeht.

Mit besten Grüßen
FvBistram

 

<!--[if !vml]-->

 

Heideline Prömper aus dem ST schrieb am 12.08.2009 um 18:28

Also nun wundere ich mich aber, warum wurde denn der Satz " Als beste Autorin für Lyrik aus Europa ausgewählt." auf der Seite Ihres Verlages bei Ihrem eigenen Eintrag zu den arabischen Seiten gelöscht? Eigentlich möchte ich Sie unterstützen bei dem Kampf gegen die Lästereien gegen Sie aber das wundert mich nun doch schon sehr.

 

<!--[if !vml]-->

 

Roswitha schrieb am 07.08.2009 um 10:55

 

Hallo Flora,
deine Homepage ist eine Quelle für die Seele und für die Augen. Deine Fotos sind schön und deine
Enkel mit Eltern sehr lieb. Ich hoffe du schreibst noch viele schöne Zeilen an denen man sich erfreuen kann.
Alles Liebe Roswitha

 

 

<!--[if !vml]-->

ST-Poet schrieb am 23.07.2009 um 20:54

 

Diesen

Eintrag von dem sogenannten ST-Poet habe ich gelöscht, da 1. der Name ein Fake ist und 2. der Text unter die Gürtellinie ging und nur beleidigen soll. FvBistram

 

 

<!--[if !vml]-->

 

Flora von Bistram schrieb am 27.07.2009 um 00:41

Danke für die Mitteilung, doch es gibt einfach Seiten, die ich nicht besuche.
Wer mich schlecht machen möchte, stellt sich selbst ein Bein.
Es gibt den Spruch: Denn die Freude, die wir geben, kehrt ins eig`ne Herz zurück!" Das glaube ich fest und ebenso, dass es genau so mit Bosheit, Hass, üblen Reden oder Schreibereien ist...alles fällt auf den Verursacher zurück.
Deshalb, gar nicht erst lesen, ignorieren, sich auf Wichtiges, auf die Menschlichkeit konzentrieren
Flo

 

 

 

<!--[if !vml]-->

Friedrich-Lutz Büthner schrieb am 23.07.2009 um 10:13

Liebe Flo,
ich stehe nach wie vor zu dem, was ich im ST geschrieben habe, bin aber nicht willens, dort weiter zu agieren, weil der Webmaster es duldet, dass die hetzenden Megären weiter gegen dich ihren Müll schleudern.
Ich lösche mein Profil, du hast meine emailadresse
Voller Bewunderung für die Souveränität, mit der du deinen Neidern begegnest. Wie verzweifelt da die Wortdiebe..in deren Gedichten ich viel von den deinen finde versuchen, dich der Lüge zu zeihen. Damit ist die Truppe schnell bei der Hand, Andere Lügner zu nennen. Und wer dies am lautesten immer wieder schreit, sollte an seine Nase fassen
Dir weiter so viel Erfolg, Freude bei jedweder Arbeit
wünscht von Herzen
Lutz

 

<!--[if !vml]-->

 

Ramires schrieb am 22.07.2009 um 10:29

Na ja, also das mit dem "Erbschein" hatte ich wohl bissel zu rosabebrillt geschrieben, Flora... Aber trotzdem ... die Gratulation steht auch ohne! ;-) *Ramires*

 

<!--[if !vml]-->

 

Ramires schrieb am 16.07.2009 um 23:35

Hallo, ich war da und habe mich "arabisch" verblüffen lassen. Welche Freude für Dich, Flora!
Nun gehörst Du zum Welterbe und wir alle müssen/dürfen damit leben. Das lasse ich mir nicht mehr ausreden...Glückwunsch!
Mit LG *Ramires*

 

<!--[if !vml]-->

 

Georg Düthorn schrieb am 09.07.2009 um 13:57

Guten Tag!
Sehr geehrte Frau Flora von Bistram!
Ich habe Heute Ihre wundervolle Homepage besucht! Die wunderschönen Gedichte,Bilder,Buch-Auszüge und überhaupt alle Beiträge von Ihnen gehen einem voll zu Herzen und streicheln einem die Seele auf das Angenehmste,dass es schwer fällt Ihre Homepage wieder zu verlassen! Ich möchte mich herzlich bei Ihnen bedanken,dass ich Ihr sehr beglückter Gast sein durfte!
Herzliche Grüße! sanyboy/Georg Düthorn aus Lichtenfels/Ofr.

 

<!--[if !vml]-->

 

Hajo Gerstenberg schrieb am 30.06.2009 um 15:04

Hut ab, kann ich nur sagen. Allein schon die Mischung der Gedichte ist gut gewählt, würd sagen, für jeden was dabei. Aber das Wichtigste ist ja der Bann ihrer Ausstrahlung, unter den man beim Zuhören gerät.
Faszination pur, Sie als Frau, als Mensch, als Autorin.
Bin auch bei einer neuen Lesung wieder vor Ort
Hans-Joachim Gerstenberg

 

<!--[if !vml]-->

 

Käthe schrieb am 19.06.2009 um 11:11

Bin von der HP sehr ergriffen und muß mir Zeit nehmen, alles nacheinander in stillen Stunden zu lesen.

 

<!--[if !vml]-->

 

Ramires schrieb am 16.06.2009 um 22:47

Geehrte Frau von ...(echt?), liebe "Flo"!
Jetzt habe ich den Link hierher bedient und mich ein wenig umgelesen und -geschaut.
Ja, ja...die Arbeit am Menschen! ;-)

Bissel lyriken tu ich ja auch und deshalb zuvorderst mein frenetischer Applaus für einige Fraktal-Gebilde, obwohl ich auf dieser Strecke ebenfalls nicht untätig bin.
Überhaupt, unsere Interessenlage scheint recht kongruent zu sein. Das ist erfreulich...
In diesem Sinn ein freundlicher Gruß und meine Reverenz an dieser Stelle! *Ramires* (vom ST)

 

<!--[if !vml]-->

 

Ursula Götzen schrieb am 14.06.2009 um 19:06

Liebe Frau Bistram
Sie hatten mir versprochen für meinen Seniorenkreis eine Vorlesung zu geben.

Ich habe drei Termine die ich Ihnen geben möchte.
10.9.09, 17.9.09 od. 24.9.2009. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir einen Termin nennen würden.
Mit meinen Dank im voraus, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen, Ihre Ursula Götzen von der Matthäus Gemeinde. Meine Tel.o5121-869901

 

<!--[if !vml]-->

 

H.J.Chimgoun schrieb am 06.06.2009 um 22:42

Guten Tag!
Ich kann nur schreiben, wie beeindruckt ich bin.
Ich werde mir gleich die Bücher besorgen, möchte einfach mehr lesen, mehr erfahren
Deine Geschichte Eisnacht berührt mich so doll weil wir auch einmal ein KInd gefunden haben im Schnee und noch am Leben zum Glück.wie geht sie weiter?
Mit freundlichen Grüßen
H.J.Chimgoun

 

<!--[if !vml]-->

Irma aus Haren Ems schrieb am 15.05.2009 um 01:22

Sehr geehrte Frau von Bistram!
Ihr Buch Lebensscherben hab ich geschenkt gekriegt von meiner Nichte. Ich habe soviel geweint wie noch nie bei einem Buch und habe die ganze Nacht durch gelesen, mein Mann hat schon gemeckert da bin ich ins Wohnzimmer gegangen.
Wenn das Ihre Erlebnisse sindfrage ich mich wie sie das alles schaffen. Viele Grüße aus Haren von Irma Örne-kirchner

 

<!--[if !vml]-->

 

seelchen aus dem seniorentreff schrieb am 16.04.2009 um 20:41

fasziniert und beeindruckt,erschüttert,dass die kinder alle zur gleichen schwangerschaftszeit in den himmel kamen,aber froh mir die zeit genommen zu haben!....gruss seelchen..

 

<!--[if !vml]-->

 

Elisabeth Warnebold schrieb am 11.04.2009 um 11:15

Danke, danke, danke
Diese 2 Stunden der Lesung haben uns so viel gegeben. Sie strahlen so viel Magie aus, so viel Liebe, ihre Gedichte und Gedanken passen genau zu unserer Einstellung, wir waren überwältigt.
Gerne kommen wir wieder, wenn Sie in der Nähe sind.
Viele Grüße von Britta, Carsten und Elisabeth aus dem Hospitz

 

<!--[if !vml]-->

 

Gerard Fellouran schrieb am 10.04.2009 um 14:38

Sehr geehrte Autorin, nachdem ich nun beide Bücher gelesen habe, immer wieder gerne in "In der Stille" blättere, bin ich gespannt auf das neue Buch.

Hier stimmen mich Ihre Seiten immer auf das Neue friedlich und nehmen, auch durch die musikalische Untermalung, den Druck des Alltags von mir.
Ich komme gerne wieder
Mit freundlichen Grüßen
Gerard Fellouran

 

<!--[if !vml]-->

 

Marianne schrieb am 18.03.2009 um 11:41

Hallo, liebe Flora,
eine private Mail erhielt ich von dir...und antwortete heute...das war genau vor der "Schweigeminute für Wendlingen und Winnenden.."
DANKE!
Bei den Sternenkindern war ich auch wieder.
Aber was Schönes gefunden:
Deine Tochter ist genau sieben Jahre jünger wie die unsrige, die Dorothee!
Das erfreut mich.
In Freundschaft, ...darf ich so sagen? M

 

<!--[if !vml]-->

 

Berthold Sachsenmaier schrieb am 17.03.2009 um 13:42

Es gibt unzählig viele Schüsseln mit einem Sprung.
Nur wenige zählen zu den Glücklichen welche die Gesamtheit ihrer Existenz, ihrer Berufung und ihres Wirkens erkennen dürfen.

 

<!--[if !vml]-->

 

Renate Laufs schrieb am 15.03.2009 um 14:10

Hallo
War mal wieder bei dir zu Besuch.
Ich entdecke immer etwas neues
Liebe Grüße
sendet Dir aus Bremerhaven
Renate

 

<!--[if !vml]-->

 

Mechtild und Kurt von Renzien schrieb am 04.03.2009 um 15:16

Sehr geehrte Frau von Bistram,
nachdem wir nun Ihrer so wunderbaren Lesung beiwohnen durfte, habe ich mich gleich mit dem Programmheftchen an den PC begeben, um die Homepage zu suchen, die dort angegeben war.
Welch Fülle an Eindruck!
Wir danken Ihnen und werden mir sofort auch das neue Buch kaufen, wenn es herauskommt. Ihre Kinderbücher sind bei unseren Kindern und Enkeln "der Renner"
Ich schicke meine Grüße mit dem Wunsch, dass Sie niemals die Freude verlieren, die Sie so wunderbar weiter geben können.
Mechtild und Kurt von Renzien

 

<!--[if !vml]-->

 

Marlis Anna Krieger schrieb am 24.02.2009 um 10:59

Sehr geehrte Frau von Bistram,
sie habne eine wundervolle Seite zum erholen für die Seele zwischen durch.
Ich bin auf Sie gestoßen auf der Suche nach dem
Autor des Gedichtets "Sprung in der Schüssel,"
können Sie mit weiterhelfen?
Ich möchte das Gedicht auf meine internetseite Stellen. Ich möchte doch vorher fragen.

Schöne Grüße
MarisA Krieger
www.marlis-a-krieger.de
www.marlisanna.de

 

<!--[if !vml]-->

 

Maria schrieb am 21.02.2009 um 18:37

hallo flora
STERNENKINDER, ich habe sie jetzt schon ein paarmal gelesen und ich werde immer wieder deine
Hompage besuchen ,deine wunderbaren Worte sie sind so gefühlsvoll geschrieben , mach weiter so
ich werde sie immer wieder lesen

 

<!--[if !vml]-->

Jürgen Pfleitner schrieb am 19.02.2009 um 20:24

Beeindruckt, bewegt, erschüttert, aber auch mit viel Freude habe ich hier gelesen. Komme sicher noch öfter wieder.
Jürgen Pfleitner Utrecht

 

<!--[if !vml]-->

 

Karin und Manfred schrieb am 16.02.2009 um 00:24

Ist mehr als eine Erholung, hier zu lesen bei Musik.
Wenn auch mitunter aufblitzt, was Schweres belastend sein kann
Weiter so, wir bestellen jetzt die Bücher.
Karin und Manfred Köchler Zechlin

 

<!--[if !vml]-->

 

cäcilie brandtner schrieb am 07.02.2009 um 23:47

ich bin erschüttert. was können menschen den kindern nur antun. sie sind unsere zukunft und so machen wir unsere zukunft kaputt.
wenn ich dann aber lese, wie si das alles verpackt haben und anderen menschen so helfen, diese wunderbaren worte finden dann kann ich nur meine höchste bewunderung aussprechen.
so ein strahlender mensch wie sie sind. ich glaube ganz fest an gott und denke, er hat mit ihnen einen engel geschickt
gott schütze sie vor allem weiteren leid
hochachtungsvoll
ihre cäcilie brandtner

 

<!--[if !vml]-->

 

Marianne schrieb am 05.02.2009 um 18:22

Liebe Flora,
hier grüßt dich Marianne(früher Marieke) vom ST.
Ich freu mich, hierher gefunden zu haben.
Dein Buch Lebensscherben getraue ich mich nicht zu lesen...sorry..auch mir ging es als Kind nicht ganz gut...
Alles Liebe dir!

 

<!--[if !vml]-->

 

Gerda Steinberg schrieb am 31.01.2009 um 18:58

Liebe Flora,
rein zufällig fand ich diese Adresse und ich brauchte Zeit um dieses zu lesen und aufzugreifen.Und dabei schaue ich in Deine Tiefen;
denn nichts ist beeindruckender als wenn die Seele
und die Welt weint und dann ----
wieder anfängt zu atmen und zu empfangen und
Wandlung erfährt im Strom eines neuen Lebens,
denn dann erst kannst Du geben in dem Wissen Du
bist getragen und kannst Deinen Tag neu wagen.
Aus Erfahrung als Tagebuchschreiberin und passionierte Gedichteschreiberin erfuhr ich
eigene Wandlung und Aufbruch ins Leben.
Ich grüße Dich sehr herzlich mit großem Dank für
Deine Offenheit. Gerda

 

<!--[if !vml]-->

 

Monika Küsters schrieb am 28.01.2009 um 15:48

Ein sehr schöne Seite, anspruchsvolle Texte, schöne Bilder, das ganze sehr gefühlvoll.
Das man nach so viel erlebten noch die Kraft hat weiter zu machen.
LG aus Düsseldorf
Moni

 

<!--[if !vml]-->

 

Dr. Achim Feldhus schrieb am 14.01.2009 um 21:22

Sehr geehrte Frau von Bistram,
es ist schon viel Stärke vonnöten, trotz so viel Erlebens noch so eine Ausstrahlung zu haben. Zuerst fesselt das Foto, die Augen springen an und der Mund erzählt von Freude und Optimismus.
Die Texte berühren sehr, erschüttern, aber geben auch Frieden und Hoffnung.
Durch meine Lebensgefährtin kam ich auf ihre Seiten.
Dank
Achim Feldhus, Lier Belgien

<!--[if !vml]-->

 

Helga Büsing schrieb am 11.01.2009 um 14:27

Liebe Flora,
ich sitze schon eine Weile sehr nachdenklich, eher erschüttert über deine Geschichte,vor dem PC. Ich bin überzeugt, dass du deine Sternenkinder doch mal in die Arme schließen wirst. Es grüßt dich ganz herzlich Samti

 

<!--[if !vml]-->

 

Eva Johannis schrieb am 31.12.2008 um 22:36

Liebe Flora!
Danke für deine email! Nun habe ich deine schöne Homepage studiert und ein bisschen mehr über dich erfahren. Wie sehr mich deine Geschichte berührt hat, habe ich dir schon geschrieben. Nun wüsste ich gerne, aus welchen Reserven du die Kraft schöpfst für dein so wertvolles Tun als Sterbebegleitung. Wohl spielen (auch) Veranlagung und Disziplin eine Rolle.
Ich wünsche dir und deiner Familie Frohsinn und Gesundheit!
Herzlich deine Eva

 

<!--[if !vml]-->

 

Christine schrieb am 29.12.2008 um 07:26

Liebe Flora,
danke für den Besuch auf meiner HP. Habe hier zauberhafte aber auch erschütternde Zeilen gelesen.
Ich wünsche dir und deiner Familie ein gutes, gesundes, neues Jahr.
Herzlich grüßt dich Christine

 

<!--[if !vml]-->

Kathrin(kasaia) schrieb am 18.12.2008 um 16:11

Ueber den seniorentreff bin ich auf Deine HP gekommen.Ich könnte noch lange bei Dir verweilen....habe die Zeit vergessen.Ich war sicher nicht das letzte Mal bei Dir.

 

vera58 schrieb am 26.11.2008 um 13:17

hallo flora! manches in unserer welt ist so erschütternd und angst machend, das man es nur wegschieben und vergraben will. aber du hast recht getan darüber zu schreiben. ich danke dir. gruß vera58

 

<!--[if !vml]-->

 

Manfred Thieme schrieb am 21.11.2008 um 12:09

Hallo aus Hohenlimburg ,Deine Fotos sind sehr schön, bin begeistert!Die gesamte Hompage hat mir gefallen!Wünsche Dir alles Gute,mannipeter.

 

<!--[if !vml]-->

 

Lydia Luise Huth-Necknig schrieb am 20.11.2008 um 09:24

Einen guten Morgen !* Eine sehr schöne Homepage* gefällt mir sehr gut und sollte man sich auf jeden Fall merken !!!* Das Gedicht *Spanische Nacht* gefällt mir besonders gut...paßt sehr gut zu meinem Bild, SOMMERTRAUM ;-) unter Themen ...Wünsche noch alles Liebe* und ich komme bestimmt wieder !* GLG, Lydia Luise ...

 

<!--[if !vml]-->

 

Renate Laufs schrieb am 15.11.2008 um 11:36

Hallo
Ich wollte dir nur ein schönes Wochende wünschen
Die Geschichte die du über Weihnachten geschriebn hast Ist die Geschichte erfunden?
Oder ist es eine wahre Geschichte?
Wenn sie wahr wäre, wäre sie noch trauriger,als sie so schon ist.

Viele sagen unsere WelT ist nicht mehr schön.Sie ist kalt geworden
Aber ich finde ,Menschen die sich um andere Menschen in welcher Form auch immer, um andere Menschen kümmern,macht die Weltwieder warm und freundlicher.
Ein kleines Gedicht für dich <!--[if !vml]-->
Ich wäre gern noch auf dieser schönen Welt geblieben

Gedicht:
Ich wäre gern noch auf dieser schönen Welt geblieben

Währe so gerne noch hier geblieben
hätte noch gerne etwas in den Sand geschrieben
Hätte noch gerne gerufen Worte in den Wind
Möchte noch nicht gehen bin doch noch ein Kind

Hätte noch gerne gehört der
Vögel Gesang am frühen Morgen
Wäre so gerne noch in euren Armen geborgen
Hätte noch gerne in den Sonne geschaut
Gern gespürt den Regen auf meiner Haut

Währe so gerne noch hier geblieben
hätte noch gerne etwas in den Sand geschrieben
Hätte noch gerne gerufen Worte in den Wind
Möchte noch nicht gehen bin doch noch ein Kind

Hätte so gerne noch eine Drachen steigen lassen
hoch in den Himmel mit ganz viel Wind
Hätte noch so gerne,
viele schöne Sachen gemacht
Hätte auch gerne noch mal gelacht

Copyright Renate Laufs 15.11.2008
<!--[if !vml]-->

 

Franz Merle schrieb am 14.11.2008 um 12:48

Endlich Wochenende, Ich hab mich auf den Weg gemacht, Deine schöne Seiten zu besuchen, und Dir nur ein schönes sonniges und erholsames Wochenend zu wünschen.
Herzliche Grüsse Franz
<img src="http://www.bilder-hochladen.net/files/86xp-n.gif">
www.telefoniamerle.com

 

<!--[if !vml]-->

 

Renate Laufs schrieb am 08.11.2008 um 14:20

Hallo Flora
Danke für den netten Eintrag in mein Gästebuch.
Ich freue mich das dir meine Geschichten gefallen
Habe einige von deinen Geschichten gelesen.Ich finde sie sehr gut.Aber sie sind so traurig.Deine Gedichte sind schön und verständlich.
Ich schreibe auch Gedichte,aber die sind nicht so gut wie deine,Na ja Gedichte sind ja auch anders als Geschichten,Sie sind eben seht persönlich.
ich habe noch so viele Geschichten in meinem Kopf.
mal sehen ob ich es schaffe sie alle raus zu lassen
Kann ich deine Geschichte die von Weihnachten
kopieren und sie jemanden vorlesen
Ich bin gerade dabei eine Tombola für das Kinderhospiz in Bremerhaven zu organisieren
Die brauchen dringend Geld.
unter www.ich bin gut für bremerhaven .de(Ranking)
Renate.L Rentnerin
könntest du für mich und das Hospiz stimmen .
Könnst du mir deine Emailadresse geben.

Ein kleines Gedicht für Dich zum Wochenende

Wenn mit einem Lächeln beginnt der Tag.
Scheint die Sonne in dein Herz
Mit einem Lächeln ist leichter das Leben
Gott hat uns das Lächeln gegeben
Lachen ist genau so gut
Lachen bringt uns neuen Mut

Grüße aus Bremerhaven
Sendet Renate

Ps.Mein erstes Kinderbuch ist auf der Seite
www.renatelaufs.de
zu sehen und man kann es da auch bestellen

<!--[if !vml]-->

 

Emy Gerzner schrieb am 06.11.2008 um 07:07

Hallo Flora ich hätte gerne Deine E Mail
Adresse
Herzlichen Gruss Emy

 

<!--[if !vml]-->

 

Evi (Wolkenhimmel) schrieb am 25.10.2008 um 17:43

Hallo, liebe Flora,
bin sowas von beeindruckt - Deine wunderschönen Bilder, Gedichte und Leseproben, genau zum richtigen Moment auf Deine Seite gerutscht, (ziemlich am Boden - kommt ab und an mal vor)danke dir ganz herzlich dafür.

 

<!--[if !vml]-->

 

Elisabeth THiele schrieb am 19.10.2008 um 18:12

Hallo Flora,es ist spannend Deine Seite zu besuchen.Ich selbst schreibe lange und viel. Zur Zeit bin ich dabei meine Geschichten , Gedanken,Träume und meine ganz eigene Geschuchte aus den Büchern auf den Computer zu übertragen mit Bildern und Anmerkungen.Veröffentlichen weiß ich nicht wie das gehen kann und ob ich es will, es sind doch teilweise sehr persönliche Dinge (aber vielleicht ja auch eine Hilfe für andere?) Ich besuche Deine Seiten wieder . Vielleicht kannst Du mir mal sagen wie Du Deine Texte veröffeltlich hast. Einen herzlichen Gruß Elisabeth

 

<!--[if !vml]-->

http://minka.p444.de/ Elisabeth schrieb am 14.10.2008 um 23:25

Hallo Flora,
deine HP hat mich sehr beeindruckt, sie ist wunderschön.
Ich werde dihc bestimmt wieder besuchen.

Liebe Grüße Elisabeth

 

<!--[if !vml]-->

 

Laura schrieb am 01.10.2008 um 08:49

Liebe Flora

ich habe sehr viel Trauriges in der letzten Zeit erlebt und bin noch nicht so aufnahmefähig.
Doch ich komme gerne wieder, denn hier ist noch so viel zu lesen.
Liebe Grüße
Laura
http://laura-linn.myblog.de/

<!--[if !vml]-->

 

www.origamifan.npage.de schrieb am 28.09.2008 um 16:54

Eine schöne HP mit sehr schönen Texten

 

Conny schrieb am 26.09.2008 um 13:55

Eine schöne Homepage, sehr gefühlvolle Texte und die Bilder sind wirklich toll.
Liebe Grüße und ich werde wieder kommen.
Conny

 

<!--[if !vml]-->

 

Alke Jeskulke (petitpoint) schrieb am 21.09.2008 um 13:41

Liebe Flora, weil ich mir eine HP einrichten will, habe ich einige Mitglieder ageklickt, um mir Anregungen zu holen. Dabei bin ich auch auf Deine Wunderschöne Hompage gelangt. Ich will aber nicht gehen, ohne Dir einen lieben Gruß zu hinterlassen. Ich habe Die Leseproben gelesen und sie haben mich sehr berührt.

 

<!--[if !vml]-->

 

 

jochen möller schrieb am 04.09.2008 um 14:10

hallo uschi, deine leseproben bewegen und machen betroffen. keine leichte kost. jo

 

<!--[if !vml]-->

 

Frank schrieb am 31.08.2008 um 16:47

Eine sehr ruhige, gleichmäßige Homepage tut sich da auf, verzichtet auf glitzernde Effekte, Engel und Putten, wie man sie von vielen Seiten her kennt...nur friedvolle Musik begleitet und besänftigt die eigenen wütenden Gedanken, die sich beim Lesen mancher Teilstücke nicht ausschalten lassen. Danke

 

<!--[if !vml]-->

 

memorie schrieb am 16.08.2008 um 19:16

liebe uschi,
danke für die wunderbaren seiten,auf die ich zufällig in FA gestoßen bin,-- komme gerade aus dem krankenhaus und weiß noch nicht wie es weitergeht,--
ganz sicher werde ich deiner musik noch des öfteren lauschen wollen und deine zeilen noch des öfteren lesen wollen --ganz lieben dank dafür-
Mit lieben Grüßen
memorie

 

<!--[if !vml]-->

 

Marianne schrieb am 08.08.2008 um 17:10

Liebe Uschi, ganz lange war ich heute bei Dir, und nun liegen viele Deiner schönen Gedanken ausgedruckt vor mir, und ich lese sie immer wieder. " Was ist für dich Glück"- und Seele treffen sich.

"Herzen aneinandergelehnt<br>
stehend schweigen,<br>
liegend lauschen<br>
Herz an Herz<br>
und dann eins sein:<br>
Dein Meinherz<br>
mein Deinherz<br>
Schlag um Schlag<br>
Herzgemeinsam<br><br>

Floravonbistram 2001<br><br>

Welche Freuden erwarten mich mit Deinem neuen Buch, auf das ich mich sehr freue!
L.G. Poesiefreundin Marianne

<!--[if !vml]-->

Annegret Fahrian schrieb am 30.07.2008 um 22:32

Guten Abend Flora, habe nun ausführlich gelesen, der Musik gelauscht.
Alles hielt mich im Bann. In schlichten, aber vielfach sehr berührenden Worten sprichst Du aus, was viele fühlen, so kann man sich wiederfinden. Dein Buch Lebensscherben werde ich lesen, habe es schon gekauft.
Es interessierte mich, welche Frau hinter dem Namen steckt, der im Seniorentreff immer wieder Anlass gibt für Häme. Es wird immer Menschen geben, die etwas auszusetzen haben, keiner trifft Jedermanns Geschmack.
Ich persönlich kann Dich nur zu Deinen Büchern und Deiner Homepage beglückwünschen Anne

 

<!--[if !vml]-->

 

Emy Gerzner schrieb am 14.07.2008 um 02:09

Hallo Flora habe mich eine Weile aus dem anderen Forum zurückgezogen. jetzt habe ich diese HP
gefunden.
Ich freue mich und wünsche Dir viel Glück.
Herzlichst grüsst Dich Emy

 

Fritz schrieb am 09.07.2008 um 08:38

Liebe Freundin,
danke für Deine Grüße.
Für Dein neuestes Buch toi,toi, toi
Auch ich wollte nur schnelle Grüße hier lassen.
Viele liebe Grüße Fritz

 

<!--[if !vml]-->

 

Laura schrieb am 05.07.2008 um 10:06

Hallo Flora

hier gibt es viel zu Lesen, darum komme ich gerne wieder.
Deine Leseproben aus dem neuen Buch,
haben mich sehr ergriffen.

Nur möchte ich jetzt etwas Erheiterendes lesen, es ist rundherum schon alles so traurig.

Liebe Grüße bis bald
Laura

http://myblog.de/laura-linn

 

<!--[if !vml]-->

 

Monika schrieb am 04.07.2008 um 01:46

Hallo Floh,
ich schick dir ein Grüsslein und danke dir fürs teilhaben an dieser deiner Site - deinen wundervollen Gedichten und Geschichten! DANKE! ich bin dir erst gestern bei FA begegnet und ich freu mich darüber! ich schenk dir eine kleine geschichte: die Fundgrube. - Eines Tages stand die Hoffnung vor dem Schalter des Fundbüros.

„Hier sammeln Sie doch Dinge, die verloren wurden, richtig?“ fragte die Hoffnung.

Der Mann am Schalter nickte.

„Gut, dann bin ich hier richtig – man hat mich verloren.“

„Aber“, sagte der Mann am Schalter, „es kommen nicht viele Menschen ins Fundbüro.“

„Selbst dann nicht, wenn sie etwas vermissen?“

„Selbst dann nicht.“

„Obwohl alle wissen, dass Verlorenes hier aufbewahrt wird?“

„Ja, obwohl sie das wissen.“

„Aber warum denn nicht?“, fragte die Hoffnung.

„Tja“, sagte der Mann, „das liegt wahrscheinlich daran, dass die Menschen die Hoffnung verloren haben, dass jemand das Verlorene abgeben wird.“

ich wünsche dir Licht und Liebe und den Himmel auf Erden!
sommerfreudegrüsse von Monika

 

<!--[if !vml]-->

 

Elmar Wottke schrieb am 29.06.2008 um 15:59

Guten Tag
Wunderbare Seiten tun sich dem geneigten Leser auf, schenken Harmonie in Sprache und Musik. Ich lese die Leseproben und bin geschockt...Schmerz und Pein offenbaren sich uns. Als Kinderpsychologe gehe ich sofort los und kaufe mir das Buch Lebensscherben.
Voller Teilnahme, Kummer, Wut lese ich mich fest...kann es nicht aus den Händen legen, stocke aber zwischendurch weil ich Scham für meinen Geschlechtsgenossen empfinde, was für ein verkommenes Subjekt.
Aber immer wieder der Respekt für den Mut, diese Kindheitsdramen so "heil" zu überstehen und dann darüber so offen zu schreiben.

 

<!--[if !vml]-->

 

Abdulla As-saedy schrieb am 23.06.2008 um 19:55

guten tag !
ich habe hier gerne gelesen.
je mehr ich hier las,desto wohler fuehlte ich mich.
die aesthetische Gestaltung und der poetische Inhalt haben mich von der Erde erhoben.
ins Arabische uebersetzte Proben koennten sich arabische leser von der leidenschaftlichen Eleganz der Flora von Bistram ueberzeugen
ABDULLA
Dichter und Schriftsteller
aus LIBYEN
N.Afrika

abdu bei Seniorentreff.de

 

<!--[if !vml]-->

 

Dr. Änne Marquardt schrieb am 21.06.2008 um 09:41

Sehr geehrte Autorin,
ich fand Ihr Buch in der Bibliothek der Organisation "Powerchild".
Wie schon unten von anderen Lesern erwähnt, konnte ich es nicht aus der Hand legen.
Selten fand ich ein so mutig geschriebenes Buch über ein so brisantes Thema von einer Missbrauchten geschrieben. Man erlebte fast hautnah mit.
In der Hoffnung, dass Sie durch dieses Schreiben sich mit dem Thema so auseinander gesetzt haben, dass der Schmerz kleiner wird. Wir arbeiten mit Opfern und viele gehen unter.
Ich bin gespannt auf Ihr neues, angekündigtes Buch.
Ihre Änne Marquardt
Alles erdenklich Gute

<!--[if !vml]-->

 

 

Christiane (Wölfin) schrieb am 12.06.2008 um 17:06

Liebe Flo,

danke für Deinen netten Eintrag in mein Gästebuch.
Deine Geschichte geht unter die Haut, auch wenn ich *nur* die Leseprobe gelesen habe.
Ich möchte Dich hiermit einmal ganz behutsam in die Arme nehmen und Dir sagen, dass ich mit Dir fühle.

Liebe Grüße,

Christiane

<!--[if !vml]-->

renate liebiger schrieb am 12.06.2008 um 01:17

hallo liebe flora
durch ein forum kam ich hierher und las und las und heulte und war berührt.
nun habe ich mir das buch lebensscherben gekauft und konnte es nicht aus der hand legen. wie viel kraft muss ein mensch besitzen, in sich tragen, um so viele schicksalsschläge zu verkraften.
ich bewundere sie. danke

 

ConnyX schrieb am 03.06.2008 um 13:41

die ConnyX ist auch hier gewesen -
sehr sehr schön ist Deine HP Flora -
liebe grüsse lasse ich hier

 

<!--[if !vml]-->

 

Laura schrieb am 03.06.2008 um 09:17

Liebe Flora

vom Seniorentreff schnell hier hin geeilt finde ich eine Perle im Ozean, das darf nicht wahr sein.
Danke für das Sonnenfoto im Seniorentreff.
Hier muss ich etwas Zeit investieren, hier ist noch viel zu lesen. Bis bald Laura

 

<!--[if !vml]-->

 

uwe braun schrieb am 02.06.2008 um 23:44

ich grüße sie werte frau von bistram....danke für die lieben grüße auf meiner homepage...zu ihrer seite muss ich gestehen....sehr gelungen...eine interessante seite von einer noch interessanteren frau

licht und liebe für sie

<!--[if !vml]-->

 

Marlenchen schrieb am 23.05.2008 um 19:16

Liebe Floh,bin innerlich immer ganz weg,wenn ich was von dir lese,du hast nicht nur Talent zum schreiben,man fühlt,jedenfalls geht es mir so- einfach mit dir,ich möchte dich in den Arm nehmen,dich trösten,dich beschützen,und trotz allem ist die Welt,die Erde für dich schön,voller Hoffnung.ich glaube du umarmst noch offen und frei-und siehst immer neue Horizonte schimmern.Auch deine Fotos sprechen ihre eigene Sprache,ich versteh ein wenig davon,mein Mann ist ein super Hobbyfotograf,viele Fotos von ihm schwirren in der Weltgeschichte rum,heute als Rentner natürlich nicht mehr,aber ab und zu ist er mit eines im Fernsehen dabei-und wenn es nur ein Wetterfoto ist!Deine Fotos laden zum träumen ein,sie geben eine Stimmung wieder,die mich länger als üblich auf deinen Bildern verweilen lassen.Liebe Grüße von Marlenchen.

<!--[if !vml]-->

 

oesiblitz vom ST schrieb am 21.05.2008 um 22:21

Hallo Flo,
Als neugieriger Mensch kam ich über Google hierher.
Du bist nicht nur eine charismatische Autorin, ein Vorbild, eine attraktive Frau sondern auch noch eine exzellente Fotografin.
Liebe Grüße
Edu

<!--[if !vml]-->

 

raphaela schrieb am 18.05.2008 um 23:28

Hallo meine Liebe

durch ein Forum bin ich auf deine Seite gelangt.
Wunderschöne Gedanken sind hier zu finden.
Mein Bewunderung für dich möchte ich dir hiermit zum Ausdruck bringen.

Licht und Liebe
raphaela

 

<!--[if !vml]-->

 

Knut Sichling schrieb am 18.05.2008 um 18:40

Guten Abend Flo,

ich habe deine Gedichte mit Erstaunen, Erschütterung und Freude gelesen. Sie offenbaren eine tiefempfindende, philosophisch erforschende, sich zum Teil in Detailverstrickende, selbstbewusste, liebend-glückliche Frau.
Ich bin alles andere, als ein Mensch, der nach den Ursprüngen des Lebens sucht – während meiner 25-jährigen
Seefahrtsjahre, die ich als Kapitän abschloss, war für ‚son Tüdelkrom‘ gar kein Platz. Umso mehr begeistert es mich seit rund zwei Jahren, selbst zur Feder zu greifen und alles aufzuschreiben, was mich bewegt – und das
ist sehr viel. Das Schreiben kann zur Droge werden! Es ist (wem sag ich das eigentlich?) ein ungeheures, starkes
Gefühl, wenn man sein Manuskript Revue passieren lässt und die Korrektur auf der Strecke bleibt, weil einem
die eigenen Gedanken , die man zu Papier gebracht hatte, förmlich anflehen, wenigstens noch einmal gelesen
zu werden. Nun habe ich mehr über mich geschrieben, obwohl ich viele lobende Worte über deine bisherigen
Arbeiten, hier zu Papier bringen wollte. Vielleicht sagt der folgende Satz das aus, in Anknüpfung an die einleitenden Sätze, was ich dir sagen wollte: Ich finde deine Arbeiten sehr lesenswert, denn sie haben Stil, Format und Esprit. Möge es viele Menschen geben, die das auch so wie ich, empfinden!

<!--[if !vml]-->

 

Georg Stansker schrieb am 09.05.2008 um 22:28

Ich schreibe Dir dies, Du wirst Dich an mich erinnern. Es ist schon lange her, dass wir uns zuletzt sahen, aber durch Marianne erfuhr ich, dass Du eine Homepage hast. Und nun bin ich ziemlich sprachlos. Wunderbar! Liebe Grüße Georg
Für Dich
So viel Kraft hast du schon geopfert,
So viel Liebe gegeben.
Hast alles getan, was du konntest.
Wünsche, Träume und Hoffnungen gehabt.
Mit allen Mitteln gekämpft.

Deine Sehnsüchte und Träume
in Menschen gesteckt.
So viel Tränen hast du schon vergossen.
So viel Leid , Enttäuschungen und Schmerz erlitten.
Nie hast du betrogen, hast nur dein Bestes getan.

Fehler hingenommen, ausgehalten und verdrängt.
Den Sieg gewünscht und doch verloren.
Du hattest so viele Erwartungen
und doch wurdest du enttäuscht.

Hast Opfer gebracht,
voller Zweifel an der Gerechtigkeit der Liebe,
gekämpft, geschrien und geweint.
Deine Energie verbraucht.
In Einsamkeit und Frust bist du fast versunken.
Die Hoffnung hast du nie aufgegeben.

So wie du einen Menschen lieben kannst,
hast du nicht verdient zu leiden.
Du wirst Dein Schicksal finden,
und all Deine Liebe zurückbekommen,
wenn du die Hoffnung
und die Suche nach dem Menschen nicht aufgibst
der wirklich Deine unendliche Liebe verdient hat.

<!--[if !vml]-->

 

eika schrieb am 27.04.2008 um 17:37

Eine wunderschöne homepage haben Sie da erstellt. Der Entspannungsmusik könnte ich ewig zuhören.

 

<!--[if !vml]-->

H.Wernicke schrieb am 17.04.2008 um 18:03

Det fiel ma uff im ST.
Ein schönes Bild eines hübschen Menschen, angenehm anzusehen. Bin dann auf die Webseite gegangen und fand hier auch schöne Bilder. Aber für viele Menschen ein Traum. Ich beneide Sie echt für all die Erlebnisse, die eben viele Menschen nur vom Kino her kennen, wie Sonnenuntergänge am Meer, das Meer selbst und die Erlebnisse die dazu gehören.
Wo kann man Sie "besichtigen".Bin des öfteren auf dem Friedhof in Hannover-Ricklingen. Möchte Sie gern mal in Natura sehen,nur mal ansehen, weiter nichts. oleman

 

<!--[if !vml]-->

 

Marianne schrieb am 13.04.2008 um 21:49

Du bist neu im ST...und hast dir sicher schon ein Bild gemacht....
ACHTUNG: ST macht süchtig (auch zurückhaltende Menschen wie mich)- auch wenn wir über Gelesenes uns manchmal ärgern.
Dir alles Gute, Marianne

 

<!--[if !vml]-->

 

Angelika Cullum schrieb am 10.04.2008 um 23:45

Ich bin durch FA auf Deine Seite gekommen. Deine Gedichte und Geschichten sind sehr schoen. Ich schreibe selber auch, und manche meiner Artikel und Geschichten sind von Englischen Magazinen angenommen worden. Ich komme nochmal vorbei.
Liebe Gruesse aus England, Angelika (Culley)

 

<!--[if !vml]-->

 

Bouboulina schrieb am 03.04.2008 um 12:52

Es gibt wunderbare Menschen.....einer davon bist Du!
Hab gerde die Weihnachtsgeschichte gelesen und kann vor Tränen nicht weiterlesen.
Ich komme wieder!
Bouboulina

<!--[if !vml]-->

 

chrija schrieb am 27.03.2008 um 18:18

Wie wundervoll sind die Bilder, untermalt mit Musik, wie berührend sind die Gedichte. Das Buch habe ich mir gekauft und bin völlig erschüttert, wie viel Schmerz ein einzelner Mensch über so viele Jahre verkraften kann um dann auch noch sein Leben in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen.
Hochachtung und Bewunderung! Christiane Krieger

 

<!--[if !vml]-->

 

heinz schrieb am 11.03.2008 um 12:29

nun bin ich mal hiergewesen, auf einer wirklich tollen seite, ich werde mit sicherheit bald wiederkommen und weiterstöbern

lieben gruß
heinz

<!--[if !vml]-->

 

Ingrid _Reis schrieb am 28.02.2008 um 20:01

HalloFlora,
ich bin durch FA (maischa) auf Deine Hompage gekommen und muß sagen einfach nur schön.
"Lebenscherben" es berührt mich besonders diese Geschichte.Ich werde auf jeden Fall jetzt öfters bei Dir reinschauen auch Deine Gedichte sind wunderbar.Liebe Grüße Ingrid

 

<!--[if !vml]-->

 

encie schrieb am 12.02.2008 um 16:05

Ich bin begeistert über die wunderschönen Bilder und dann noch mit dieser Musik ,werde jetzt öffters bei Dir reinschauen. LG. Moni Ensie

 

<!--[if !vml]-->

 

Holger Barsoe schrieb am 30.01.2008 um 15:45

Manche Menschen wissen nicht, wie wichtig es ist,
dass sie einfach da sind.
Manche Menschen wissen nicht, wie gut es tut,
sie zu sehen.
Manche Menschen wissen nicht, wie tröstlich ihr
Lächeln wirkt.
Manche Menschen wissen nicht, wie wohltuend
ihre Nähe ist.
Manche Menschen wissen nicht, dass sie ein
Geschenk des Himmels sind.
Sie wüssten es, wenn wir es ihnen sagen.
Ich sage es Dir heute.
Liebste Flo, ich hätte etwas versäumt, Dich nicht gekannt zu haben.
Gruß Tiger

 

 

<!--[if !vml]-->

 

Klaus schrieb am 29.01.2008 um 09:47

Hallo liebeFlo,
Deine Gedichte und auch Deine Fotos haben es mir angetan. Ich werde noch intensiver studieren müssen und hoffe, Dich in der Jahrgangsgruppe der 49er bei wkw wiederfinden zu können.
Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg und traumhafte Motive.
Mit lieben Grüßen
Klaus

 

<!--[if !vml]-->

Louis schrieb am 26.10.2007 um 11:24

Wollte nicht mehr aufhören zu lauschen und zu träumen.Wunderbar.

Es grüßt dich herzlich ...Louis.

<!--[if !vml]-->

 

Ilse Özer schrieb am 26.10.2007 um 10:28

Hallo, ich habe Dich auf dem Prof meines alles besten Freundes Gefunden, weil ich immer neugierig bin wer ihn da besucht, aber bisher bin ich nur schauen gewesen, wer ihn besucht hat und dann fertig aus, aber bei Dir bin ich weiter gegangen und muss Dir sagen, das ich mich bei dir hier sehr wohl gefühlt habe,es ist sehr schön!Danke für den schönen Moment an diesem tag, ich werde wohl öfters mir diesen Moment holen, wenn ich es brauche!

 

  <!--[if !vml]-->

 

Ines schrieb am 23.10.2007 um 19:28

HalloFlora,
das Gedicht "Ich bin doch erst vier" hat mich am meisten beeindruckt. Dein Engagement auch. Wenn du magst, kannst du dir einige Geschichtenanfänge von meinem Mann ansehen <!--[if !vml]-->//www.janos-geschichten.de
Liebe Grüße aus Großefehn sendet dir Ines

 

<!--[if !vml]-->

 

Hartmut Lucht ( hatschipu/FA) schrieb am 22.10.2007 um 17:52

Hallo Flora,
Geschichten mit hoher Einfühlsamkeit, geschrieben mit der Melancholie getrockneter Tränen, die manchmal die Kehle zuschnürt und in der Ahnung des Lesers Beklemmung hervorruft..

 

<!--[if !vml]-->

 

Horst schrieb am 22.10.2007 um 10:15


Hallo und einen schönen Tag,

auf meiner Reise durch's Internet bin ich heute auf dieser HP gelandet. Ich habe eine Pause eingelegt, mich etwas umgesehen und die Seite "Lauschen und träumen" hat mir besonders gut gefallen.

Viele Grüße aus dem Raum Frankfurt am Main nach Niedersachsen und eine schöne Woche wünscht

Horst

http://home.feierabend.com/ergometer

<!--[if !vml]-->

 

Gerti Schätz schrieb am 21.10.2007 um 19:39

Meine liebeFlouschi, Deine HP ist wunderschön. Deine Fotos sehr aussagekräftig und Deine Familie sehr lieb.
Dass Du Deine Hunde über alles liebst, ist verständlich.
Sende Dir ganz liebe Grüße Deine Gerti

 

<!--[if !vml]-->

 

jogaso schrieb am 18.10.2007 um 04:18

hallo flora von bistram,

deine seiten, derzeit nur teilweise gelesen und gesehen, haben mich teils nachdenklich, teils fast traurig gemacht, aber jedenfalls stark berührt. deine fotos sind erstklassig, am liebsten würde ich dich um das recht zur verwendung des abend-/oder morgenrotes bitten. ich weiss allerdings noch nicht, wo genau, briefkopf, homepage, oder?

deine hilfe als heilpraktikerin könnte ich auch beanspruchen. aber da kommen wir zum preis. leider kann ich mir das nicht leisten und muss für meine ganz neue, sehr schmerzhafte arthrose am rechten schultergelenk und arm mehr oder weniger die schulmedizin akzeptieren. in österreich ist das überhaupt sehr schwer.

aber jedenfalls dir alles gute, mach weiter so und vielleicht besorge ich mir mal eines deiner bücher!

herzliche grüsse
jogaso 181020070419

 

<!--[if !vml]-->

 

Erjus Weller schrieb am 11.09.2007 um 12:00

Am Sonntag weilte ich seit langem mal wieder in der virtuellen Welt, da hat sich auf meienem Profil eine Kosmopolitin mit Homepage eingestellt.
Neugierig, wie ich nun von Natur aus einmal bin, wandte ich mich angegebenen Adresse hin. Voller Staunen entdeckte ich eine schöne Welt, ein Füllhorn von Fotos und Belletristik zusammengestellt. Hallo Flora, pflege weiterhin dieses Hobby und Dein Gespür, für die schönen Dinge in dieser Welt, sie öffnen den Menschen die Herzenstür. Lassen Kummer, Sorgen einmal ganz vergessen und versinken in der Prosa, und sehen danach wie der Weltenbummler die Welt zartrosa.

 

<!--[if !vml]-->

 

Berlini schrieb am 27.08.2007 um 23:06

Bin etwas ergriffen und meine Gefühle schwanken von Traurigkeit hin bis Nachdenklichkeit. Ich muß die Eindrücke der Leseproben und Gedichte erst verarbeiten. Ich finde für Menschen mit Herz und gesundem Empfinden und Verstand bzw.mit feinfühliger Seele, wie ich sie habe, geht alles erst mal ganz schön unter die Haut. Ihre Arbeit finde ich achtenswert und bewundere Ihre Stärke und Mut alles so zu vollbringen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie Gesundheit und viele schöne glückliche Jahre. Ihnen weiterhin viel Erfolg und Kraft für Ihre Arbeit. Liebe Grüße Berlini Feierabend. de

 

<!--[if !vml]-->

Jacky Röttgermann schrieb am 24.01.2008 um 13:12

Hallöchen Liebste Uschi,
Es war eine wünderschöne und dennoch auch eine verrückte Zeit in spießigem Bad Berleburg.Ich habe sehr viele nette und sehr sympathische Frauen kennen gelernt und sehr liebgewonnen.
Du bist eine sehr tolle wunderschöne sympathische junge Frau,das meine ich ehrlich und ist nicht geschleimt.Denn ich sage immer das was ich denke.
Bleib so wie Du bist.
Liebe Grüsse aus dem warmen Köln sendet Dir
mit sehr vielen Küßchen in Liebe Jacky Duvall

 

<!--[if !vml]-->

 

Nosti schrieb am 23.01.2008 um 10:00

Liebe Uschi,
ich bin über FA auf deiner HP gelandet.
Deine Gedichte und Fotos sind einmalig schön.
Gerne komme ich wieder und lese weiter.
Liebe Grüße sendet dir Silvia.

<!--[if !vml]-->

 

Heide Grünhagen-Bilges aus dem Kreis Peine schrieb am 06.01.2008 um 17:46

Hallo, liebe Uschi, durch einen Unfall habe ich in diesen Tagen viel Zeit, mich im Internet umzusehen. Dabei bin ich auf diesen Seiten gelandet. Sie haben mich ganz
gefangen genommen und meine Seele tief berührt.Dein Portrait gibt meiner Vorstellung von einem Engel ein Gesicht!
Ich wünsche Dir alles, alles Gute.
Deine Heide, die bestimmt noch öfter bei Dir zu Besuch sein wird

 

<!--[if !vml]-->

 

Wolfgang Eimers schrieb am 30.12.2007 um 14:29

Liebe Flo !
Ich bin nun das erste mal auf Deiner HP.
Sie ist sehr schön und beruhigend.
Ich hoffe, daß es dem Max besser geht. Er hatte einen Schutzengel.
Ich bin nun langsam dabei mein Buch in gewisse Bahnen zu lenken, aber dabei merke ich, daß ich fast nur Leid - Mist und Dreck kennengelernt habe.
Ich kann das den Menschen nicht alles widergeben, denn dann gehen sie kaputt.
Ich weiß aus Deiner VK, daß Du in der suizidprävention tätig bist. Wie lange hältst Du das aus ?
Aber ich glaube, daß Du als Heilpraktikerin die Erfüllung findest.
So meine Liebe ich grüße Dich jetzt ganz doll aus der Ferne und wünsche Dir viel Gesundheit fürs Neue Jahr.
Dein Eimo, der Deine Berichte immer gerne liest...

<!--[if !vml]--

 

Thomas-Marius Kubelioschrieb am 19.12.2007 um 13:53

Geliebtes Weib, du schriebst mal vor langen Jahren:

Weil wir eins sind

atmen wir uns

Du in mir

ich in dir

Danke für die wunderbaren Zeilen aus fernen Erinnerungen, die ich hier lesen durfte

Thomas, der noch nicht von dir geheilt ist

  <!--[if !vml]-->

 

Kassandra schrieb am 04.12.2007 um 21:39

Selbstzweifel

Dunkelheit steigt in mir auf,
ein hass Gefühl,
so stark das es mich zerstört.
Die Einsamkeit,
ist mein Freund.
Ein Loch hat sich tief in mein Herz gebrannt,
kein schmerz,
nur dunkele Leere.
Wieso, frage ich mich,
wieso bin ich so geworden?
Was ist passiert,
durch die ganzen Sorgen?
Ein anderer Mensch,
erblicke ich im Spiegel,
das bin nicht ich.
Wo ist das lächeln,
das stahlen,
das glänzen in meinen Augen?
Was habe ich mir da bloß angetan,
warum nahm ich die Hilfe nicht,
die helfende Hand?
Die Hoffnung ist gestorben,
kein wunder wird mich mehr retten,
auch kein Lotto, Betrug oder Wetten.
Ich muss mich selber finden,
dann wird die Einsamkeit in mir verschwinden.

 

 

Aus der Seele

Bin hier alleine,
rauche meine Zigarette und weine.
Keiner da,
alle weg.
Was mache ich falsch?
Keiner zu zuhören.
Keiner der mich versteht.
Ich weiß nicht wie es weiter geht.
So alleine ohne,
so verlassen
Ich hab das Gefühl das mich alle hassen.
Ein Hauch von Kälte der mich umgibt,
Ich suche einen Ausweg den es nicht gibt.
Der versuch alles zu vergessen,
ist gescheitert.
Was kann ich nur tun?
So geht es nicht weiter,
was kann ich nur ändern?
Ohne Ziel lebe ich vor mich hin,
ob es einen interessiert?
Ich weiß es nicht.
Warum nur ich?
Warum kein anderer?
Wieso, ist meine Frage?
Der letzte Funken ist erloschen,
kein licht, kein zucken.
Dunkelheit umgibt mein Herz,
es ist ein tief sitzender Schmerz.
Wie kann man nur so sein,
egoistisch, verdorben und gemein?
Es geht nicht weiter so,
es muss etwas geschehen,
ich brauche ein kleines wunder,
um weiter meinen weg zu gehen.


<!--[if !supportLineBreakNewLine]-->

 

Erika ( Igelmama bei FA ) schrieb am 17.11.2007 um 01:14

Hallo Uschi, dies ist mein erster Kontakt mit Flora von Bistram, bin über das Tagebuch und Deine Visitenkarte auf Deiner wunderschönen Homepage gelandet und ganz eingetaucht...Freue mich darauf, mehr von Dir zu lesen, Du hast so viel zu geben...
Bin übrigens nicht nur Dein Jahrgang, sondern habe auch im gleichen Monat wie Du Geburtstag...
Liebe Grüsse, Erika ( Igelmama )

 

<!--[if !vml]-->

 

Carlos Karl-Heinz schrieb am 13.11.2007 um 14:46

Hallo Uschi,(grosses Beispiel der Naechstenliebe)
ich habe Deine HP.schon des öfteren besucht und
bin immer wieder fasziniert ueber all deine Werke,
geschrieben mit so vielen Gefuehlen,Harmonie und
Aufopferung bei Deinen Begleitungen,sodas ich Dir
hiermit all meine Hochachtung aussprechen moechte
und Dir sage,"schoen dass es Dich gibt"......
Verbleibend mit lieben Gruessen aus dem sonnigen Spanien,

tu amigo,Carlos (Bei FA."ojosazules39"

 

<!--[if !vml]-->

 

Memo2 schrieb am 30.10.2007 um 00:09

hi ich bin es hab heute abend eine bittere Enttäuschung hin nehmen müssen ohne was dagegen tun zu können habe viel geweint deshalb aber dann viel mir dein prof ein und nun höre ich eine Weile die Musik und schaue mir deine schönen Bilder an, was mich wieder etwas beruhigt, danke du hast da eine tolle Idee gehabt bey

 

 

<!--[if !vml]-->

Karin schrieb am 26.10.2007 um 21:58

hallo eine wunderschöne HP und so tolle Geschichten und Gedichte.
Sie sind Balsam für die Seele.
einfach wunderbar*lächel*

 

Besucher

Besucherzaehler

 

 

Das neueKinderbuch kann bestellt werden:

Buch anklicken
Buch anklicken

Ich bin doch ein Sternenjunge: Geschichten zum Vorlesen

 

 

******************

 

Schaut auch mal bei Youtube rein, da habe ich viele Videos eingestellt

 

 

 

**********************

 

 

 

 

 

*******************

 

 

 

 

************************

 

 

HILDESHEIMER LITERATUR-WETTBEWERB

Ich freue mich sehr, dass aus tausenden Einsendungen europaweit mein Gedicht von den anderen Autoren zu einem der fünf Preisträger gevotet wurde, es war ein reines Autorenvoting, das für mich ein großes Lob bedeutet. Danke

 

 

 

Nichts zu bereuen,

das ist das Wesentliche.

Denn sonst würde man das

Gewesene degradieren.

FvB

Ich danke allen Lesern, die für mich abgestimmt haben, für den silbernen Award. 

die schönsten Gedichte - www.gedichte-oase.de

 Gedichte von Flora von Bistram dürfen nach einer Erlaubnis von mir für nicht gewerbliche Zwecke auf anderen Internetseiten wiedergegeben werden, sofern im unmittelbaren Zusammenhang Angaben zum Copyright erfolgen und ein direkter HTML-Link auf http://nachtfluege.de gesetzt wird. Diese Erlaubnis kann im Einzelfall ohne Angabe von Gründen jederzeit widerrufen werden.

Kariologisches

http://kariologiker.wordpress.com/

 

Wenn Ihr Klartext und Satire mögt

 

 

Danke an

alle Leser



"Nicht was du

zusammenfegst,

sondern was du

verstreust,

erzählt, wie du dein

Leben gelebt hast"



 

 

Auch wenn die Sonne

mir mal nicht scheint,

freue ich mich,

denn sie könnte

jeden Augenblick

die grauen Wolken

durchbrechen.

 

Das Leben
schenkt nicht nur Rosen, 
es stehen auch überall
die Disteln bereit.
Doch wenn wir
genau hinschauen,
entdecken wir auch
ihre Schönheit.
Flora von Bistram

 

 

 

Ich wurde schon lachend geboren

ein zahnloses Freuen, von Ohr zu Ohr,

ich habe es auch nicht verloren,

das Lächeln herrscht heute noch vor.

 

Egal, was passierte zu jeglicher Zeit,

ein Lächeln, ich schwör's Euch,

von Sorgen befreit

 

FvB

 

 

 

 

Tritt ein für deines
Herzens Meinung
und fürchte nicht
der Feinde Spott,
bekämpfe mutig
die Verneinung,
so du den Glauben
hast an Gott.

Theodor Fontane

 

 

 

 

Zauberlichter

klickt mal die

Homepage von

Sigrun Al-Badri an

 

 

 

 

Nur ein Hinweis:

viele meiner Fotos

in den Texten

lassen sich

durch Anklicken

vergrößern

 

 

 

 

 

 

 

 

Nur da bist du

mit den richtigen

Menschen zusammen,

bei denen du sein kannst,

wie du bist,

wie du fühlst

und wo du fühlst,

dass diese Menschen sind

wie sie sind

und wie sie fühlen

 

 

2006

 

 

 

Wer es verstehen kann, der verstehe es.
Wer aber nicht, der lasse es ungelästert
und ungetadelt.
Dem habe ich nichts geschrieben.
Ich habe für mich geschrieben.

Jakob Böhme


Wenn ich tot bin,

darfst du gar nicht trauern

Meine Liebe

wird mich überdauern

und in fremden Kleidern

dir begegnen

und Dich segnen.

 

Ringelnatz

Wünsche sind

wie Blicke durch

das goldene Tor

in den Himmel.

Den Weg zur

Erfüllung müssen

wir selber gehen.

 

FvB

 

             Zeit

 

Zeit der Liebe,

Zeit des Lebens,

Zeit des Nehmens,

Zeit des Gebens

Zeit der Freude,

Zeit des Leidens

Zeit der Tränen,

Zeit des Scheidens

Zeit des Küssens,

Zeit des Kosens

Zeit der Stürme,

Zeit des Tosens

Zeit der Hoffnung,

Zeit des Schmerzes

Zeit des Glaubens,

Zeit des Herzens

 

   Zeit bleibt Zeit

 

   

 

COPYRIGHT

 

Es ist verboten, ohne meine Einwilligung
meine Texte zu kopieren,
Screenshots anzulegen,
abzuschreiben, weiterzugeben.
Wer gegen meinen Willen handelt,
verstößt gegen das Urheberrecht.
Geschichten, Gedichte, Bilder,
satirische Texte sind mein Eigentum. 

 

Wie eine Feder

 

eben noch schwebend

im Himmel

der explodierenden

Gefühle

und jetzt,

am Boden,

noch nicht zerstört

ein wenig

sonnenbeschienen-

meine Hoffnung

kleine Feder

 

2004

 

 

 

 

 

 

 

Deine Hände,

deine Augen,

deine Stimme,

dein Mund,

dein Körper,

ganz und gar

DU

 


1979

 

"Denke lieber an das,

was du hast,

als an das,

was dir fehlt!

Suche von den Dingen,

die du hast,

die besten aus

und bedenke dann,

wie eifrig du

nach ihnen gesucht

haben würdest,

wenn du sie nicht hättest"


Marc Aurel


 

Als taktlos

wird meistens

derjenige bezeichnet,

der das ausspricht,

was alle

anderen denken.